Über Eifel barrierefrei

Millionen von Menschen erleben jedes Jahr die Schönheit und Vielfalt der Landschaft im Deutsch-Belgischen Naturpark Hohes Venn - Eifel. Endlose Wälder, Moore, Heiden, Flüsse und Stauseen laden genauso zum Erholen und Entdecken ein wie die Jahrtausende alten Spuren der hier lebenden Menschen.

Unser Angebot

Besucherinnen und Besucher können die Schönheit der Eifel in Naturzentren, auf Naturpfaden und bei Führungen und Erlebnisprogrammen erfahren und begreifen. Mit diesem Internetangebot haben der Naturpark und seine Partner Erlebnisangebote für Menschen mit Behinderung zusammengestellt.

Die Angebote wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammengestellt. Die Darstellung erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Für Ihre Anmerkungen und Hinweise sind der Naturpark und seine Partner in der Eifel jederzeit dankbar.

Auszeichnungen

Werkstatt N-Projekt 2011 und 2012

Auszeichnung Werkstatt N Projekt 2012
Logo Werkstatt N

Von 2007 bis 2009 hat der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) unter dem Namen „Mission Sustainability“ Ansätze für eine nachhaltigere Welt gesammelt und vorgestellt. Aus der Ideenplattform Mission Sustainability wird jetzt die Werkstatt N mit einem Qualitätslabel des RNE. Werkstatt N zeichnet Projekte und Impulse aus. Unter „Projekten“ verstehen wir alle Arten von Aktivitäten, die im Kleinen oder Großen zukunftsgerichtet für Nachhaltigkeit wirken.

Euregio-Award

In der Kategorie "Freizeit und Tourismus" wurde der Naturpark Nordeifel 2008 für sein erfolgreiches Projekt "Qualitätsoffensive Naturzentren" mit dem Euregio-Award für vorbildliche Barrierefreiheit in den Naturzentren ausgezeichnet.

Projekt der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung"

Die Vereinten Nationen haben für die Jahre 2005-2014 die Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgerufen. Vorbildliche Projekte, welche dazu beitragen, Nachhaltigkeit in den nationalen Bildungssystemen zu verankern, werden von einer nationalen Jury ausgezeichnet. "Eifel barrierefrei" wurde durch die Jury  zum offiziellen "Dekade-Projekt" ernannt.

Deutscher PR-Preis 2005

Das Gesamtprojekt "Eifel barrierefrei" wurde im September 2005 mit dem "Deutschen PR-Preis 2005" in der Kategorie "Neuland" ausgezeichnet. Er ist die höchste Auszeichnung für Kommunikations-Management im deutschsprachigen Raum. Mit der Auszeichnung prämieren die Deutsche Public Relations Gesellschaft (DPRG) und das F.A.Z.-Institut strategisch angelegte und exzellent umgesetzte Kommunikationsprozesse.

Logo des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Förderung

Dieses Projekt wurde gefördert durch das Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen im Programm „Bündnis für Arbeit, Ausbildung und Wettbewerbsfähigkeit im ländlichen Raum“. Unterstützt durch das Amt für Agrarordnung Euskirchen.