Infomaterial

Mittlerweile sind zahlreiche Informationsblätter erschienen, die Sie problemlos herunterladen können.

Barrierefreie Gastgeber und Angebote in der Nationalpark-Region Eifel

Wald Wasser Wildnis -
Naturerlebnis für alle Menschen
Im Nationalpark Eifel darf sich die Natur auf einem Großteil der Fläche ungestört entwickeln. So entsteht eine spannende Mischung aus imposanten Wäldern
mit lebendigem Totholz und klaren Seen zwischen bewaldeten Bergrücken und Hochflächen mit Fernblicken. Dieser vielfältige Lebensraum ist die Heimat
von über 7.000 Tier- und Pflanzenarten - Schwarzstorch, Wildnarzisse und Co werden hier geschützt. Diese Naturschätze zu erleben soll allen Menschen
möglich sein. In der Nationalpark-Region gibt es deshalb zunehmend Angebote für Menschen mit und ohne Behinderung, zum Beispiel barrierefreie
Informationshäuser, Rangertouren in Gebärdensprache sowie barrierefreie Angebote in acht Natura 2000-Gebieten. Damit Gäste ihren Besuch mit
einem kulinarischen Highlight oder längeren Aufenthalt in der Region verbinden können, haben sich 14 zertifizierte Nationalpark-Gastgeber auf Barrierefreiheit
prüfen und zielgruppengerecht beschreiben lassen. Dieses Faltblatt gibt eine Übersicht über die barrierefreien Angebote in der Nationalpark-Region.

Barrierefreier Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter

 

Auf dem barrierefreien Natur-Erlebnisraum Wilder Kermeter finden sich zahlreiche Angebote für mobilitätseingeschränkte Besucher und Gäste mit Sinnesbehinderung. Neben einer Wegsteigung von maximal 6 % bis zum Aussichtspunkt Hirschley, einem durchgehenden Blinden-Leitsystem sowie Infotafeln in erhabener und Braille-Schrift wurden weitere Angebote entwickelt. Zudem können Führungen in Gebärdensprache gebucht werden.

Moorpfad Dahlem - Heidemoor am Moorbach

 

Im Heidemoor bei Dahlem wachsen besondere Arten wie die Glockenheide, die Moorlilie, der rundblättrige Sonnentau, der Dreizahn und das Sumpfveilchen. Von einem Bohlensteg, der den Besucher durch das Moor hindurch führt, lassen sich diese Arten beschauen. Mittelpunkt des überschaubaren Gebietes ist der durch Anstauung des Moorbaches entstandene kleine Teich.

Natur für Alle im Oberen Ahrtal

 

Besuchen Sie den Eierberg bei Blankenheim-Alendorf mit seinen Kalktriften, auf denen von Frühjahr bis Herbst immer wieder neue Arten, wie Küchenschelle, Orchideen und Enziane zu bewundern sind.

Erkunden Sie den naturnahen Bachlauf des Schafbaches bei Blankenheim-Ripsdorf, der sich durch artenreiche Wiesen und Weiden schlängelt. Durch die enge Nachbarschaft von Sumpf- und Auwäldern, Röhrichten, Feucht- und Nasswiesen, Kalkmagerrasen und Buchenwäldern konnten sich weit über 200 seltene oder gefährdete Pflanzen- und Tierarten wie Veilchen-Perlmuttfalter, Eisvogel sowie zahlreiche Orchideenarten entwickeln.

Mützenicher Venn

 

Nahe von Monschau-Mützenich verläuft ein etwa 2 Kilometer langer Wanderweg mitten durch die Vennlandschaft. Der Weg weist kaum Neigungen auf und kann daher auch von Rollstuhlfahrern genutzt werden. Ein zusätzlicher Bohlensteg führt den Besucher mitten auf ein Moor.

Neben Glockenheiden und Wollgras beherbergt das Moor auch Torfmoos, ein unscheinbares Pflänzchen, das für den hohen Säuregehalt im Moor verantwortlich ist. Von einem barrierefreien Bohlensteg lässt sich die Flora und Fauna des Moores aus nächster Nähe bestens beobachten. Ein Aussichtsturm gibt den Blick frei über das Hochmoor und das angrenzende belgische Hohe Venn. Entlang der Strecke durch das Gebiet findet der Besucher ausreichend Sitz- und Ruhemöglichkeiten.

Natur für Alle - Barrierefreies Naturerlebnis in Natura 2000-Gebieten der Eifel

Farbenfrohe Wiesen und Heiden, sagenumwobene Moore, kristallklare Flüsse und lichtdurchflutete Wälder gehören neben vielen anderen wertvollen Lebensräumen zu dem europäischen Naturschutzprogramm Natura 2000. Zahlreiche Pflanzen- und Tierarten sowie beeindruckende Landschaften sind jetzt für Alle erlebbar.

Der Naturpark Nordeifel hat innerhalb eines Förderprojektes das Natur- und Landschaftserlebnis in acht ausgewählten Schutzgebieten der nordrhein-westfälischen Eifel unter dem Ansatz der Barrierefreiheit für Menschen mit Behinderung, ältere Menschen und Familien mit kleinen Kindern entwickelt.

Rureifel barrierefrei

 

Riesige Wasserflächen, tief eingeschnittene Flusstäler, bizarre Felsformationen und Wildnis im Nationalpark Eifel - dies alles bietet die Rureifel nur eine Fahrtstunde von Köln, Bonn und Aachen entfernt.

Diese spektakuläre Landschaft machen zahlreiche hochwertige Anbieter für Menschen mit und ohne Behinderungen erlebbar. Tagesausflüge und Mehrtagesreisen von Schulklassen und Gruppen sind individuell buchbar.

Wählen Sie aus attraktiven Bausteinen Ausflugsziele und außerschulische Lernorte aus oder lassen Sie sich von unserem Service-Team mehrtägige Programme mit barrierefreier Rundumversorgung zusammenstellen.

Barrierefreier Landschaftspfad

An der Eifelhöhen-Klinik in Nettersheim-Marmagen liegt der "Barrierefreie Landschaftspfad". Hier können alle Menschen - mit und ohne Behinderung - Elemente der Region Kalkeifel erleben.

Der bewußte Gebrauch aller Sinne macht die verschiedenen Stationen entlang des Rundweges zum Erlebnis.

Der Höfener Heckenweg

Der Höfener Heckenweg führt entlang von zahlreichen Flur- und Haushecken, die das Landschafts- und Ortsbild der Region um Monschau-Höfen prägen.

Die leichte, etwa drei km lange Route ermöglicht es auch Menschen mit Behinderungen, Familien mit Kinderwagen und Kindern sowie älteren Menschen diese einzigartige Natur- und Kulturlandschaft zu erleben.

Nordeifel aktiv - Natur für Alle

Tages- und Übernachtungsarrangements für Menschen mit und ohne Behinderung.

Naturparke für Alle - Barrierefreies Naturerleben in Deutschland

Um unerwünschte Überraschungen vorzubeugen und vor allem Menschen mit Behinderungen und deren erhöhtem Informationsbedarf gerecht zu werden, informiert diese Broschüre über Angebote in Deutschlands Naturparken.

Naturparke im Rheinland für Alle

Über 100 barrierefreie Angebote aus den 6 Rheinischen Naturparken und den 11 Museen des Landschaftsverbandes Rheinland.

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) hat zusammen mit den 6 Rheinischen Naturparken erstmals eine Broschüre mit Erlebnisangeboten zusammengestellt, die auch für Menschen mit Behinderung geeignet sind.

Aus den Naturparken Hohe Mark, Rheinland, Bergisches Land, Siebengebirge, Schwalm-Nette und aus dem Deutsch-Belgischen Naturpark in der Eifel werden insgesamt 86 barrierefreie Angebote zu Natur, Landschaft und Kultur präsentiert. Weiterhin stellen sich die 11 Museen des Landschaftsverbandes Rheinland mit den Angeboten für Menschen mit Behinderungen vor.
Die Angebote sind in 5 unterschiedlichen Kategorien der Behinderung bewertet und mit allen wichtigen Informationen dargestellt.
Die Broschüre bietet damit eine gute Grundlage für die Planung und Durchführung von Ausflügen in das Rheinland, nicht nur für Menschen mit Behinderung.

Naturführungen und Naturerlebnis barrierefrei

Die Biologische Station StädteRegion Aachen e.V. hat in dieser Broschüre alle barrierfreien Angebote zusammengefasst.