Eisen-Wanderweg

Der ausgeschilderte Eisen-Wanderweg führt vom Nationalpark-Tor Gemünd bis nach Gemünd-Mauel.

Der Eisen-Wanderweg führt zu wichtigen ehemaligen Standorten der Eisenherstellung in Gemünd und Umgebung. Der 2,5 km lange Weg von Gemünd nach Mauel ist ausgeschildert und besitzt 8 Stationen mit Metalltafeln und an einigen Stellen Tastmodelle, die auf die ehemaligen historischen Standorte der Eisenindustrie hinweisen.

Hinweise für Besucher mit Behinderung

Der Weg hat geringe Steigungen und ist auch mit dem Kinderwagen zu begehen. Auf einem Teilstück ist der Weg jedoch nicht asphaltiert. Hierfür gibt es eine Variante, die auch von Rollstuhlfahrern genutzt werden kann (gelegentlich müssen Bordsteine überwunden werden).

Die Modelle an den einzelnen Stationen sind tastbar und in Blindenschrift betitelt.

Ein barrierefreies WC befindet sich im Nationalpark-Tor Gemünd (täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet).

Auf Wunsch können auch Tandems ausgeliehen werden (Vorbestellung erwünscht).

Blindenhunde sind erlaubt.

Zeiten

ganzjähriges Angebot

Anschrift

Nationalpark-Tor Gemünd
Kurhausstrasse 6
53937 Schleiden

Telefon: +49 2444 2011
Fax: +49 2444 1641

www.natuerlich-eifel.de

  • Ort: Gemünd
  • Angebot für:
    • Bildzeichen: Der Rollstuhlfahrer symbolisiert Angebote für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen.
    • Bildzeichen: Eine gezeichnete Person mit einem Stock steht für Gehbehinderte.
    • Bildzeichen: Ein durchgestrichenes Ohr symbolisiert Angebote für gehörlose Menschen.
    • Bildzeichen: Ein gezeichnetes Ohr mit Hörgerät steht für Menschen mit Hörbehinderung.
  • Thema:
    • Bildzeichen: Ein brauner Hügel symbolisiert das Thema "Erde und Fels"
    • Bildzeichen: Eine abstrahierte Stadt symbolisiert das Thema "Kultur"

Neue Suche
Zurück zur Suchübersicht